Krankenhaus- und Klinikeinrichtungen

CORONAVIRUS (Covid-19)

Im Rahmen des Kampfes gegen den Coronavirus sind aktuell folgende Maßnahmen in Kraft:

KRANKENHAUSBEREICH:

  • Die Notaufnahme der Krankenhäuser versorgt Notfälle.
  • Die planmäßige Krankenhausbehandlung wurde schrittweise wieder aufgenommen und Besuche von Fachärzten sind möglich. Die Wiederaufnahme der Tätigkeit wird entsprechend den vorrangigen Bedürfnissen der Patienten organisiert.
  • Die Patientenströme bleiben getrennt. Es müssen strenge Regeln eingehalten werden, um die Sicherheit aller zu gewährleisten.
  • Patientenbesuche sind unter strikten Auflagen wieder möglich.

ARZTPRAXEN / HAUSÄRZTE:

  • Medizinische Behandlung in den Räumen der Arztpraxen sind wieder generell möglich.
  • Praxisbesuche sind nach Terminvereinbarung möglich. Es ist jedoch nicht möglich, eigenständig die Sprechstunde Ihres Arztes aufzusuchen. Um Kontakte mit anderen Patienten zu vermeiden ist es wichtig, den vorgegebenen Termin genau zu beachten. Es wird empfohlen, dass Sie alleine zu dem Termin gehen.
  • Konsultationen können weiter über Telefon oder über Internet erfolgen. Die gesicherte Internetplattform für Telekonsultationen (https://econsult.esante.lu/fr/) steht Ihnen zur Verfügung.

ZAHNÄRZTE:

  • Zahnarztpraxen sind wieder geöffnet. Der Praxisbesuch ist nach Terminabsprache möglich.
  • Bei dringend benötigter Zahnbehandlung können Sie sich auch an die Hotline 8002-8080 wenden, welche Sie an die Bereitschaftspraxis in Ihrer Region weiterleitet.

ÄRZTLICHE BEREITSCHAFTSHÄUSER (MAISONS MEDICALES):

  • Die ärztlichen Bereitschaftshäuser (maisons médicales) stehen Nicht-COVID-Patienten nach Voranmeldung werktags von 20.00 Uhr bis 24.00 Uhr und samstags, sonntags und an Feiertagen von 08.00 Uhr bis 24.00 Uhr zur Verfügung.
  • Weitergehende Informationen finden Sie hier: maisons médicales.

CENTRES DE SOINS AVANCES:

  • Die medizinischen Versorgungszentren (Centres de soins avancés) stehen zurzeit nicht zur Verfügung. Bei COVID-19 Symptomen, wenden Sie sich an ihren Hausarzt oder, im Notfall, an die Notaufnahme eines Krankenhauses.

Weitere Informationen finden Sie auf der Webseite www.covid19.lu. Nutzen Sie bei Fragen die Hotline Coronavirus unter der Telefonnummer: 8002 80 80 (Auslandsanruf: +352 4977 1 9200).
 

Ein Krankenhaus- oder EINE Klinikeinrichtung finden

Allgemeine Krankenhäuser

Vier Krankenhausgruppen bieten medizinische und chirurgische Dienstleistungen sowie Geburtshilfe an.

  • Region Nord:

Centre Hospitalier du Nord (CHdN)

mit den Standorten Ettelbruck und Wiltz

Websitewww.chdn.lu

  • Region Zentrum: 

Klinikzentrum der Stadt Luxemburg (Centre Hospitalier de Luxembourg – CHL)

mit den Standorten CHL-Eich und CHL-Luxembourg-Strassen

Websitewww.chl.lu

Hôpitaux Robert Schumann (HRS)

mit den Standorten HRS – Hôpital Kirchberg, HRS – Clinique Bohler und HRS – Zithaklinik

Websitewww.hopitauxschuman.lu

  • Region Süd:

Centre Hospitalier Emile Mayrisch (CHEM)

mit den Standorten Esch, Niederkorn und Dudelange

Websitewww.chem.lu

Nationale Fachabteilungen

Manche Fachabteilungen existieren in ganz Luxemburg nur einmal und sind in ein allgemeines Krankenhaus integriert:

  1. Infektions- und Tropenkrankheiten im Klinikzentrum der Stadt Luxemburg;
  2. Kinderpsychiatrie im Klinikzentrum der Stadt Luxemburg;
  3. Jugendpsychiatrie im HRS – Hôpital Kirchberg;
  4. Neonatalogische Intensivstation im Klinikzentrum der Stadt Luxemburg;
  5. Pädiatrische Intensivstation im Klinikzentrum der Stadt Luxemburg;
  6. Kinderchirurgie im Klinikzentrum der Stadt Luxemburg;
  7. Medizinisch assistierte Reproduktion im Klinikzentrum der Stadt Luxemburg;
  8. Neurochirurgie im Klinikzentrum der Stadt Luxemburg;
  9. Onkologie und Hämatologie im Klinikzentrum der Stadt Luxemburg;
  10. Immuno-Allergologie am Klinikzentrum der Stadt Luxemburg;
  11. Hyperbare Sauerstofftherapie im Centre Hospitalier Emile Mayrisch.

Spezialisierte Einrichtungen:

Abgerundet wird das Pflegeangebot durch spezialisierte Einrichtungen.

Nationales Institut für Herzchirurgie und Interventionelle Kardiologie (Institut National de Chirurgie Cardiaque et de Cardiologie Interventionnelle – INCCI)

Websitewww.incci.lu

Nationales Zentrum für Strahlentherapie François Baclesse (Centre National de Radiothérapie François Baclesse)

Websitewww.baclesse.lu

Centre Hospitalier Neuropsychiatrique

Websitewww.chnp.lu

Nationales Zentrum für funktionale Rehabilitation und Wiedereingliederung (Centre National de Rééducation Fonctionnelle et de Réadaptation)

Websitewww.rehazenter.lu

Centre de Convalescence Emile Mayrisch in Colpach

Websitewww.convalescence.lu

Haus Omega (Palliativpflege)

Websitewww.omega90.lu

Centre Thermal in Mondorf

Websitewww.mondorf.lu

 

NOTFÄLLE UND BEREITSCHAFTSDIENST

Telefonnummer für lebensbedrohliche Notfälle: 112 (rund um die Uhr kostenlos erreichbar)

Die Krankenhaus- und Klinikeinrichtungen betreiben einen Bereitschaftsdienst.

Im Bereich der Allgemeinmedizin bieten die Ärztehäuser (maisons médicales) einen Bereitschaftsdienst.

Nähere Informationen zum Notfall- und Bereitschaftsdienst finden Sie im Gesundheitsportal.

Zum letzten Mal aktualisiert am